Pressemitteilung der UWG zum AquaFun

Die bisher größte Investition der Gemeinde Kirchlengern, ist das Aqua-Fun. Fraktionsübergreifend gewollt, jedoch nur gewollt in einem Rahmen, der zu Kirchlengern passt und vertretbar ist. Was ist geblieben und was ist der heutige Stand? Für die UWG sehr enttäuschend, denn zu Anfang war eine Sanierung des Freibades mit in der Kostenschätzung enthalten. „Der Freibadteil wird […]

Papierloses Mandat

Seit mehr als zehn Jahren besteht das Ratsinformationssystem. Dort werden alle Protokolle, Einladungen und Beschlussvorlagen als Dateien eingestellt. Zusätzlich werden alle Dokumente zu jeder Sitzung zusammengefasst und als Download angeboten. Seit 2011 verzichtet die UWG Fraktion auf die Zustellung der Ratsunterlagen (Beschlussvorlagen, Niederschriften usw.) in Papierform. Die Fraktion hat bewiesen, dass die Arbeit für jedes […]

LED-Technik in Straßenlaternen wurde 2010 von der UWG beantragt

Mittlerweile werden pro Jahr 230.000 Kilowattstunden eingespart. Damit könnten rein rechnerisch 46 Haushalte mit 4 Personen ein Jahr lang mit Strom versorgt werden. Dazu wird der jährliche Ausstoß von Kohlendioxid um 88 Tonnen reduziert. Die LED-Technik ist zudem laut einer Studie der Universität Mainz insektenfreundlich. Das Licht lockt signifikant weniger Insekten an als herkömmliche Straßenlaternen, […]

UWG fordert Solaranlagen auf gemeindeeigenen Gebäuden

Seitens der Verwaltung wurde auf dem gerade neu gebauten und sanierten Feuerwehrhaus Kirchlengern-Nord eine Photovoltaikanlage abgelehnt, weil sie unwirtschaftlich ist. Die UWG kritisiert die Haltung der Verwaltung zu diesem ganzen Themenkomplex der Nachhaltigkeit, der ökologischen Herangehensweise in der Gemeinde und zu ihrer Vorbildfunktion in diesem Zusammenhang. Vor einigen Jahren war man übrigens schon weiter. Da […]

Sirenenalarm wird zur Sicherheit in Kirchlengern stationär errichtet

Bis Anfang der Neunzigerjahre gab es ein flächendeckendes Sirenennetz des Bundes, das ursprünglich die Bevölkerung vor möglichen Luftangriffen warnen sollte. Viele Menschen kannten die dazugehörigen Warntöne, regelmäßige Probealarme gehörten vielerorts zum Alltag. Nach dem Ende des so genannten Kalten Krieges hat der Bund dieses Sirenennetz aufgegeben. Nur einige Kommunen haben diese erhalten. Nun kommen die […]

UWG Kirchlengern forderte Glasfaserkabel in jedes Firmengebäude im IKO Oberbehme als ersten Schritt

Das Industrie- und Gewerbegebiet Oberbehme ist nahezu komplett vermarktet. So mancher brüstet sich damit. Viele Firmeninhaber sind aber enttäuscht, über die nicht vorhandene Infrastruktur bezüglich der schnellen Datenleitungen. Die UWG forderte daher als „harten Standortfaktor“ den Glasfaserausbau bis in jedes Firmengebäude des neu errichteten Industrie- und Gewerbegebietes Oberbehme. Der Antrag fand im Gemeinderat keine Zustimmung, […]

UWG Kirchlengern möchte mehr Elektro-Tankstellen in Kirchlengern

Ein Antrag der UWG Kirchlengern lautete: Die Verwaltung der Gemeinde Kirchlengern prüft die Aufstellung von E-Tankstellen im Gemeindegebiet unter Einbeziehung möglicher Sponsoren und den bereitgestellten Fördergeldern der EU. Bisher gibt es nur vereinzelte Ladestationen in Kirchlengern. Das kann als Erfolg angesehen werden, reicht aber nicht aus. Ideen der UWG finden Sie auf der Internetseite.